Im zweiten Jahr Corona

Im zweiten Jahr Corona

Ostern 2021
Wohl den Bewohnern, die noch ihre Eltern haben und diese sie ab und zu nach Hause nehmen können – die übrigen aber kaum Kontakte zur Außenwelt haben. Für diejenigen, aber auch für Menschen außerhalb des Wohnstätte, für die wir nun schon so lange keine Freizeitaktivitäten bieten können, haben wir uns was ausgedacht … und in die Tat umgesetzt: wir besuchen sie mit der Hasenente!

Mit einem Riesenei auf dem Gepäckträger steuerten wir 38 Mitglieder und Freunde zuhause an um ihnen zu zeigen: wir haben Euch nicht vergessen! 
Die Überraschung war natürlich groß  als aus derm gelben Quitscherentchen der Osterhase (Vorstandsnitglied  Marion Kruse)  schlüpfte. Perfekt war die Aktion, als Margret, Jens, Lara, Lilli, Falko und Peter auf dem Rasen des Wohnheimes auftauchten und dort Süßigkeiten verteilten.